Netcologne kündigen

Das Unternehmen Netcologne ist am 31.10.1994 von der ehemaligen GEW Köln, heute Rheinenergie, und der Sparkasse Köln-Bonn sowie den Kölner Verkehrs-Betrieben in der Stadt Köln gegründet worden. Die Holdinggesellschaft GEW Köln AG ist seit dem Jahr 2004 zu Hundertprozent der Gesellschafter des Unternehmens. Zu Anfang des Jahres 2006 ist das Unternehmen Netcologne in den von dem Architekten Bolwin Wulf geplanten Firmensitz in Köln-Ossendorf Am Coloneum gezogen. Das Schwesterunternehmen NetAachen wurde als Joint Venture mit Netcologne und den Stadtwerken Aachen am 1. April 2009 gegründet. Das Unternehmen hat sich seit seinem Umzug sehr vergrößert. Attraktive Angebote zeichnet das Unternehmen aus und die Kunden sind in der Regel mit Netcologne sehr zufrieden.

Netcologne kündigen: Festnetzanschluss

Wenn man einen Vertrag mit dem Unternehmen Netcologne eingeht, ist dieser über eine Laufzeit von 24 Monaten gültig. Kündbar ist der Vertrag von beiden Vertragspartnern mit einer Frist von frühestens 3 Monaten vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit, insofern keine abweichende Kündigungsfrist zwischen den Vertragspartnern vereinbart worden ist. Eine Netcologne Kündigung bedarf immer der Schriftform. Ist die Netcologne-Kündigung nicht fristgerecht ausgeführt worden, verlängert sich der Vertrag um weitere 12 Monate. Unberührt für beide Seiten bleibt eine fristlose Kündigung aus wichtigen privaten Gründen oder aus anderen gesetzlich bestimmten Gründen.

Eine Mustervorlage befindet sich am unteren Ende des Artikels

 

Netcologne – ein wachsendes Unternehmen

Im Jahr 2014 hat das Unternehmen Netcologne den Ausbau des firmeneigenen Glasfasernetzes vorangetrieben. Ende des Jahres 2012 waren es bereits 45.000 Gebäude, die an das Breitbandnetz des Unternehmens betriebsbereit angeschlossen wurden. Im Jahr davor waren es 41.000 Gebäude. Bis zum 31.12.2013 waren es bereits 238.000 gemeldete Festnetzanschlüsse für Internet und Telefon über TAL Breitband-Anschlüsse. Über das firmeneigene Netz waren es 149.000 sowie 25.000 Mobilfunkkunden. An neuen TV-Kunden waren es 216.000 Kunden. Mit diesen Zahlen ist Netcologne in der Bundesrepublik Deutschland der größte regionale Telekommunikationsdienstleiter. Auch mit dem Umsatz aus dem Jahr 2012 konnte das Unternehmen gute Zahlen schreiben. Dieser belief sich auf 242 Millionen Euro. Das Volumen der Investitionen des Anbieters Netcologne lag bei 43,5 Millionen Euro. Das Stammkapital lag bei 9.210.000 Euro. Das Jahresergebnis von 2012 wurde mit 15,8 Millionen Euro vor dem außerordentlichen Ergebnis und vor den Steuern angegeben. Im Vergleich zu dem vorherigen Jahr konnte der Umsatz um 2,9 Millionen gesteigert werden. Im Jahr 2012 konnte das Unternehmen Netcologne das operative Ergebnis bereits um 7,6% auf 56,9 Millionen Euro und einer Umsatzrendite von 8,5% erhöhen. Im Jahr 2011 waren es 7,9 %. Das Unternehmen Netcologne beschäftigte im März 2015 bereits 897 Mitarbeiter sowie weitere Dualstudenten und Auszubildende.

Erweiterungen in Städten und Kommunen

Abgesehen von dem Eigenausbau startete das Unternehmen Netcologne auch eine Reihe an Kooperationsbauprojekten in der umliegenden Region. Mit Partnerschaften der Kommunen, Städten und Energieversorgern kann das Galsfasernetz für Kunden immer beständiger erweitert werden. Den Ausbau der Infrastruktur übernehmen hierbei die Kooperationspartner. Die aktive Technik und deren Installation übernimmt im Anschluss daran das Unternehmen Netcologne selbst. Die Städte Siegburg, Betzdorf, Windeck, Burscheid und Niederkassel gehören zu den Ausbaugebieten. Außerdem wurden Projekte in den Ortsteilen Frechen, Kerpen, Pulheim und Wesseling gestartet. Insgesamt werden bis zu 50.000 Gewerbebetriebe und Haushalte in das Projekt mit einbezogen.

Unterschiedliche Anschlussstrategien

Das Unternehmen Netcologne verfolgt beim Netzausbau unterschiedliche Anschlussstrategien, damit möglichst viele Menschen außerhalb der Ballungsgebiete mit den Highspeed Anschlüssen versorgt werden können. Damit hat sich das Unternehmen für einen Technologie-Mix entschieden, Gebiete, in denen eine große Einwohnerdichte herrscht, technisch aufzurüsten und auszubauen. Der Ausbau geschieht mittels FTTB, was für „Fibre to the Building“ steht. Gemeint ist damit der Grundsatz, Glasfasernetze bis in die Häuser zu bringen. Sollte ein Direktanschluss nicht möglich sein, wird das Glasfaserkabel bis zu dem vorhandenen Kabelverzweiger direkt vor Ort verlegt. Mit dieser Strategie kann die Leistung ebenfalls auf 50 Mbit/s erhöht werden. Außerdem stellt Netcologne sein eigenes Netz über den Open Access anderen Anbietern ebenfalls zur Verfügung.

Was Netcologne zu bieten hat

Das Unternehmen Netcologne bietet im Raum Köln seit 1996 auch Kabelfernsehen an. Seit dem Ende des Jahres 2005 wird zusätzlich zu den analogen Programmen auch das digitale Fernsehprogramm angeboten. Mit diesem Angebot steht Netcologne in direkter Konkurrenz mit dem Kabelanbieter Unitymedia. Das vielseitige Programmangebot, das Netcologne seinen Kunden zur Verfügung stellt, wird zum Teil von dem Anbieter Kabel Kiosk und Eutsat gespeist, aber auch von Netcologne selbst. Über Netcologne werden den Kunden über 400 TV- und Radioprogramme angeboten. Außerdem stehen unverschlüsselte und kostenfreie Sender zur Verfügung. Des Weiteren bietet Netcologne auch kostenpflichtige Pakete mit unterschiedlichen Programmen an bzw. den Kabelanschluss Premium +HD. Im Kabelanschluss Premium HD sind auch die Privatsender in HD enthalten.

Das Angebot in der Übersicht:

  • Festnetz-Telefon
  • Analoge Anschlüsse sind nur für Altkunden oder in Verbindung mit NetDSL erhältlich
  • Mobilfunk mit E-Plus-Netz: für Privatkunden, Vodafone: D2-Netz für Geschäftskunden
  • Internet
  • ISDN Anschlüsse
  • DSL Anschlüsse
  • Programmpakete
  • Kabelanschluss Premium
  • Kabelanschluss Premium + HD
  • Homepage- und Domainservice für Privat- und Geschäftskunden
  • Ausschließlich für Geschäftskunden: Telefondienste und Telefonanlagen, Internetdienste, Corporate Networks und Festverbindungen sowie Komplettlösungen inklusive Serverhousing.

Aus diesem Angebot hat jeder Kunde die Möglichkeit sich sein Paket zusammenzustellen, das er nutzen möchte. Das Unternehmen Netcologne stellt seinen Kunden unterschiedliche Pakete zu geringen Preisen zur Verfügung, die auch jederzeit erweitert werden können. Diese Angebote sind immer für 24 Monate gültig. Das betrifft die Bereiche Fernsehen, Internet, Mobilfunk und Domains inklusive Homepage. Auch Flatrates stehen zur Verfügung. Die Angebote sind für 6 Monate recht günstig, danach ist der normale Preis zu zahlen. Die Möglichkeiten, welche das Unternehmen seinen Kunden zur Verfügung stellt, sind sehr vielseitig und bieten jedem Kunden das passende Paket für die eignen Bedürfnisse an. Auch für das Festnetz stehen unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Vorlage Kündigung Muster – Netcologne kündigen

Möchte man zum vorgegebenen Zeitpunkt den Telefonanschluss kündigen, kann diese Kündigung an die Faxnummer Netcologne -Fax: 0221 2222-390 geschickt werden. Die folgende Vorlage kann für die Kündigung genutzt werden.

 

Netcologne-Kündigungsschreiben

Ihr Vor- und Nachname
Straße und Hausnummer
Postleitzahl und Ort
Kundennummer:XXXXXXXX
 
NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation GmbH
Am Coloneum 9, 50829 Köln
Kunden-Service: 0800 2222-800
Faxnummer: 0221 2222-390
 
Betrifft: DSL-Festnetz Kündigung
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
hiermit kündige ich meinen Vertrag mit der Vertragsnummer: XXXXXXXXX fristgerecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Bitte senden Sie mir eine schriftliche Bestätigung der Kündigung unter Angabe des Beendigungszeitpunktes zu.Vor- und Nachname (Unterschrift)